Sitzen mit Steissbeinschmerzen

Sitzen mit Steißbeinschmerzen – Diese 9 Tipps schaffen Linderung

Schmerzen am Steißbein sind so unglaublich unangenehm – das glaubt man erst, wenn man selbst mal darunter gelitten hat. Steißbeinschmerzen können verschiedene Ursachen haben wie ein Steißbeinbruch oder Fraktur, Entzündungen am Steiß, Steißbein-Prellungen nach einem Unfall oder Sport, Steißbein-Probleme durch Schwangerschaft oder Geburt, Steißbeinfisteln oder – ganz gemein – ohne erkennbare Ursache.

Ausgerechnet im Sitzen sind die Schmerzen am Steiß oft unerträglich. Das ist auch leicht zu erklären. Beim Sitzen drückt das Körpergewicht auf den Steiß und verursacht durch den Druck Schmerzen. 

Was tun bei Steißbeinschmerzen im Sitzen?

1. Tipp: Zum Arzt gehen

Gehen Sie zum Arzt und klären Sie ab, warum Sie unter Steißbeinschmerzen leiden.

2. Tipp: Passende Sitzfläche suchen

Beobachten Sie, auf welchen Sitzgelegenheiten Sie besser oder schlechter sitzen können. Manche Menschen bevorzugen weiche Oberflächen, andere harte. Probieren Sie es aus.

3. Tipp: Nach vorne lehnen

Oft hilft es, wenn Sie sich beim Sitzen nach vorne lehnen. Dadurch nehmen Sie Gewicht und Druck vom Steißbein.

4. Tipp: Auf einen Fuß setzen

Kinder sitzen oft so, vielleicht haben Sie das schon mal beobachtet. Um das Steißbein noch mehr zu entlasten und das Sitzen erträglicher zu machen, setzen Sie sich auf einen Fuß. Also: der rechte Fußknöchel unter die linke Pobacke. Oder natürlich umgekehrt: linker Fuß unter rechter Pobacke. So werden Sie vermutlich nicht stundenlang sitzen können, aber es verschafft kurzzeitig Linderung.

5. Tipp: Keine Sitz-Marathons

Sitzen Sie nicht zu lange in einer Position. Das gilt natürlich grundsätzlich beim Sitzen, aber besonders bei Steißbeinschmerzen. Wechseln Sie öfter mal Ihre Sitzposition, verlagern Sie das Gewicht von rechts nach links, stehen Sie auf, laufen Sie ein paar Schritte.

6. Tipp: Verwenden Sie ein SteißbeinkissenSteissbein Sitzkissen

Um den Druck aufs Steißbein zu verringern, können Sie ein orthopädisches Steißbein-Sitzkissen verwenden. Zum Beispiel das larufit-Steißbeinkissen. Durch die Aussparung an der hinteren Seite des Kissens liegt das Steißbein nicht direkt auf der Sitzfläche auf. Das schafft meist sofortige Linderung der Schmerzen. Der viskoelastische Schaum sorgt außerdem für ein wolkenweiches Sitzgefühl.

7. Tipp: Langsam aufstehen

Oft ist der Schmerz besonders groß, wenn man nach längerem Sitzen aufsteht. Hier hilft langsames, bedächtiges Aufstehen, um den Schmerz in Grenzen zu halten.

8. Tipp: Erschütterungen vermeiden

Vermeiden Sie nach Möglichkeit Bus- oder Bahnfahrten im Sitzen. Stellen Sie sich lieber hin. Straßenunebenheiten und die dadurch entstehenden Erschütterungen sind nur schwer zu ertragen. Das Gleiche gilt natürlich auch fürs Autofahren – nur da lässt es sich schwer stehen.

9. Tipp: Schonhaltungen nicht übertreiben

Schonhaltungen fürs Steißbein können negative Auswirkungen und Schmerzen in anderen Körperpartien verursachen. Wenn Sie beispielsweise auf Ihrem Fuß sitzen oder sich immer auf eine Seite lehnen, können Sie nach ein paar Tagen Verspannungen im Nacken oder Rückenschmerzen bekommen.

Hier können Sie das Sitzkissen direkt bestellen!

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann bitte teilen!